DÖStB Fkg 41-813

Der Postkondukteurwagen wurde 1919 für die Deutschösterreischische Staatsbahnen (DÖStB) gebaut. 1939 ging der Waggon in das Eigentum der Deutschen Reichspost über und nach 1945 in das der Österrichischen Post. Seine letzte Dienststelle war die Post und Telefon Dion Linz. Aufgund seines schlechten Erhaltungszustand wurde er 1963 ausgemustert.

Da der Waggon der letzte mit Holzaufbau war, gelangte er zum Österreichischen Eisenbahnmuseum und wurde 1980 nach Strasshof überstellt.

Technische Daten

Traktionstyp:
Gepäcks- und Postwagen
Baujahr:
1919
Inv.Nr.:
7130
Fab.Nr.:
unbekannt
Hersteller:
Grazer Waggonfabrik
Bauart:
If (kurze Bauart)
Achsen:
2
Länge über Puffer:
9 900 mm
Geschichte der Serie
Baujahre:
1912 - ca.1925
Einsatzdauer:
bis 1963
Bauanzahl:
28 Stück
Einsatzstrecken:
Ganz Österreich

Zurück zur Übersicht