BBÖ Dpgh 53 714

Als letzter seiner Gattung wurde der Dienstwagen 1932 an die BBÖ ausgeliefert. Anfangs war er am Bahnhof Linz beheimatet und wurde in leichten Schnellzügen eingesetzt. Um 1940 wurde er dem Bahnhof Wien-Ost zugeteilt. 1953 nahm die ÖBB den Dienstwagen in ihren Bestand auf und beheimatete ihn 1970 im Bf. Bischofshofen.

Für das Jubiläum "150 Jahre Eisenbahn in Österreich" 1987 wurde der Wagen in der Hw. Simmering restauriert. Pünktlich zu den großen Fahrzeugparaden in Strasshof, konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Anschließend wurde er gelegentlich für Nostalgiezüge der ÖBB-Erlebnisbahn verwendet. 2009 wurde der Dpgh  53 714 für das Eisenbahnmuseum Strasshof angekauft.

Technische Daten

Traktionstyp:
Gepäcks- und Postwagen
Baujahr:
1932
Inv.Nr.:
7030
Fab.Nr.:
65288
Hersteller:
Waggonfabrik Simmering
Bauart:
N28
Höchst­geschwindigkeit:
80 km/h
Länge über Puffer:
15 500 mm
Leergewicht:
15 t
Geschichte der Serie
Baujahre:
1931 - 1932
Bauanzahl:
15 Stück
Einsatzstrecken:
Ganz Österreich

Zurück zur Übersicht