ÖSEK Dih 64 111

1957 wurde der Waggon in einen Dienstwagen für Güterzüge umgebaut. Zuletzt war er beim Bf. Wörgl beheimatet und wurde 1985 ausgemustert.

Für das Jubiläum "150 Jahre Eisenbahn in Österreich" 1987 wurde der Wagen in der Hw. Simmering restauriert. Pünktlich zu den großen Fahrzeugparaden in Strasshof, konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Anschließend wurde der Dienstwagen von den ÖBB an das Eisenbahnmuseum Strasshof übergeben.

Technische Daten

Traktionstyp:
Gepäcks- und Postwagen
Baujahr:
Umbau 1957
Inv.Nr.:
7051
Fab.Nr.:
unbekannt
Hersteller:
Wagenwerkstätte Feldkirch
Bauart:
Ub56 (64.100)
Höchst­geschwindigkeit:
80 km/h
Achsen:
2
Länge über Puffer:
9 850 mm
Leergewicht:
12,2 t
Geschichte der Serie
Baujahre:
1956 - 1957
Einsatzdauer:
bis 1987
Bauanzahl:
23 Stück
Einsatzstrecken:
Ganz Österreich

Zurück zur Übersicht