ÖSEK D 92-03 418-1

1959 erhielt der Wagen einen neuen Aufbau aus Stahl (Spantenwagen) und die neuen Bezeichnung als Pw4ü  60 418. Bis 1976 wurde er im Schnellzugverkehr eingesetzt. Zuletzt war er im Bf. Ybbs beheimatet und wurde nur noch im Regionalverkehr verwendet. 1992 wurde er von den ÖBB ausgemustert.

1999 konnte der 1.öSEK den D 92-03 418-1 vor der Verschrottung retten und für das Eisenbahnmuseum Strasshof kaufen. Er ist der einzig erhaltengebliebene vierachsige Spanten-Gepäckswagen in Österreich.

Technische Daten

Traktionstyp:
Gepäcks- und Postwagen
Baujahr:
Umbau 1959
Inv.Nr.:
7050
Fab.Nr.:
unbekannt
Hersteller:
Hauptwerkstätte Simmering
Bauart:
Spantenwagen
Höchst­geschwindigkeit:
120 km/h
Achsen:
4
Länge über Puffer:
20 000 mm
Leergewicht:
30 t
Geschichte der Serie
Baujahre:
1957 - 1960
Einsatzdauer:
bis 2001
Bauanzahl:
29 Stück
Einsatzstrecken:
Ganz Österreich

Zurück zur Übersicht