ÖSEK Bp 20-04 021-9

Anfangs wurde der Waggon im Städteschnellverkehr verwendet. In den frühen 1980er Jahren wurde er modernisiert und bekam dabei sein heutiges Aussehen. Gegen Ende seiner Dienstzeit stand er im Regionalverkehr im Einsatz und war am Bahnhof Linz beheimatet. 2000 erfolgte seine Ausmusterung.

Für die Fahrzeugsammlung im Eisenbahnmuseum Strasshof wurde er 2000 von den ÖBB angekauft. 2011 wurde der Wagen von Buntmetalldieben stark beschädigt.

Technische Daten

Traktionstyp:
Personenwagen
Baujahr:
1958
Inv.Nr.:
6710
Fab.Nr.:
77157
Hersteller:
SGP-Simmering
Bauart:
Mitteleinstiegswagen (kurz)
Höchst­geschwindigkeit:
120 km/h
Achsen:
4
Sitzplätze:
80
Länge über Puffer:
23 040 mm
Leergewicht:
30 t
Geschichte der Serie
Baujahre:
1955 - 1959
Einsatzdauer:
bis 2001
Bauanzahl:
40 Stück
Einsatzstrecken:
Ganz Österreich

Zurück zur Übersicht