ÖBB Pwi 64 218

Der Wagen wurde 1929 für die BBÖ hergestellt. Diese setzte ihn als Dienst- und Gepäckwagen bei Personenzügen ein. 1953 wurde er der ÖBB zugesprochen und als Pwi  64 218 bezeichnet. 1965 erfolgte eine Zuteilung zu den Bahndienstwagen. Er diente nun zur Unterbringung von Schienenladegeräte und wurde der Streckenleitung Spittal zugeteilt. 1976 wurde er endgültig ausgemustert und dem Österreichischen Eisenbahnmuseum übergeben.

1977 gelangte er nach Strasshof und wurde vom 1.öSEK renoviert. Nun stand er bis 1990 als Buffetwagen für Nostalgiezüge zu Verfügung. Da er als einziger seiner Gattung erhalten blieb, wurde 1996 die Buffeteinrichtung wieder entfernt.

Technische Daten

Traktionstyp:
Gepäcks- und Postwagen
Baujahr:
1929
Inv.Nr.:
7052
Fab.Nr.:
33725
Hersteller:
Grazer Waggonfabrik
Bauart:
BBÖ Dp If
Höchst­geschwindigkeit:
80 km/h
Achsen:
2
Länge über Puffer:
9 800 mm
Leergewicht:
12,8 t
Geschichte der Serie
Baujahre:
1926 / 1929 - 1930
Einsatzdauer:
bis 1981
Bauanzahl:
111
Einsatzstrecken:
Ganz Österreich

Zurück zur Übersicht