ÖBB 97.208

Die Lokomotive 69.08 wurde 1892 in der Lokomotivfabrik Floridsdorf unter der Nummer 820 für die kkStB gebaut. Zeitlebens war die Lok in Vordernberg beheimatet. Die ÖBB gaben ihr die Nummer 97.208 und rüsteten sie 1956 mit einem Giesl-Ejektor aus. Anfang 1978 erhielt sie noch eine Hauptausbesserung und war somit die letzte Normalspurlok, an der diese umfangreichen Arbeiten für den Planeinsatz durchgeführt wurden. Als letzte Lok ihrer Serie wurde sie 1978 ausgemustert.1979 kam die 97.208 ins Eisenbahnmuseum Strasshof und war bis 2014 betriebsfähig.

Technische Daten

Traktionstyp:
Dampfloks
Baujahr:
1892
Inv.Nr.:
77
Fab.Nr.:
820
Hersteller:
Lokomotivfabrik Wien-Floridsdorf
Bauart:
C1 n4zzt
Höchst­geschwindigkeit:
30'/15 km/h
Leistung:
670 PSi
Dienstgewicht:
65 t
Kesseldruck:
11 kg/cm²
Geschichte der Baureihe
Baujahre:
1890 - 1908
Einsatzdauer:
bis 1978
Bauanzahl:
18 Stück
Einsatzstrecken:
Erbergbahn

Zurück zur Übersicht