SB 109.13

Bis 1915 war die Schnellzuglok 109.13 in Innsbruck und anschließend in Graz stationiert. Die Deutsche Reichsbahn nahm die Lok als 38 4101 in ihren Bestand auf. 1977 gelangte die Maschine ins Heizhaus Strasshof. 1992 ließ der 1.öSEK die Lok betriebsfähig aufarbeiten. 

Technische Daten

Traktionstyp:
Dampfloks
Baujahr:
1912
Inv.Nr.:
4
Fab.Nr.:
5080
Hersteller:
Lokomotivfabrik Wiener Neustadt
Bauart:
2C h2
Höchst­geschwindigkeit:
90 km/h
Leistung:
1320 PSi
Dienstgewicht:
107 t
Kesseldruck:
13 kg/cm²
Geschichte der Baureihe
Konstrukteur:
H. Steffan / E. Prossy
Baujahre:
1910 - 1914
Einsatzdauer:
bis 1968
Bauanzahl:
44 Stück
Einsatzstrecken:
Südbahn / Ost-Österreich / Ennstal

Zurück zur Übersicht